SCHUFA-Score:
Was sollten Sie wissen?
SCHUFA-Score Tabellen

100% kostenlos

schnell & unkompliziert

kompetent & transparent

¹ 0% Effektiver Jahreszins bei: 1.000€ Netto-Darlehensbetrag, 12 Monate Laufzeit, 0,00% fester Sollzins p.a., monatliche Rate 83,33€, Gesamtbetrag 1.000€, Fidor Bank | Entspricht zugleich dem repräsentativen Beispiel gem. § 6a PAngV. Kredit erfordert Online-Kontoauszug (Kontoblick) und Eröffnung eines kostenlosen Girokonto bei der Fidor Bank (zum Zwecke der Kreditauszahlung).

100% kostenlos,
unverbindlich und
SCHUFA neutral.
Schon ab
-0,40%
effektiver
Jahreszins¹


TESTSIEGERKREDIT4YOU

SCHUFA-Score – Der Wert für die Kreditwürdigkeit!


SCHUFA-SCORE: Berechnung und Tipps – Der SCHUFA-Score ist ein Wert, der von der SCHUFA berechnet wird, um die Kreditwürdigkeit und das wirtschaftliche Verhalten von Personen in Zahlen wieder zu spiegeln.

Die SCHUFA: Die SCHUFA ist eine Wirtschaftsauskunftei und der größte Auskunftgeber über das Bonitätsverhalten und die Kreditwürdigkeit deutscher Bürger. Das bedeutet, die SCHUFA analysiert das Zahlungsverhalten der Bürger aus der Vergangenheit und spiegelt es mit Score-Werten in die Zukunft. Diese Daten, werden speziell von Unternehmen und Kreditinstituten herangezogen, um z. B. Kunden und Darlehensnehmer wirtschaftlich bewerten zu können. Wie sich der SCHUFA-Score zusammensetzt und berechnet wird, ist nicht genau bekannt, jedoch werden alle Daten von öffentlichen Registern, sowie gemeldete Daten gesammelt und ausgewertet. Die Bewertung ist ein mathematisches Verfahren und von unterschiedlichen Universitäten geprüft. Der Wert dient zur vergleichbaren Bewertung von Verbrauchern.

Welche Daten werden bei der SCHUFA gespeichert?
  • Gespeichert werden persönliche Angaben wie Name, Geburtsdatum oder Geschlecht.
  • Wohnort,sowie frühere Anschriften
  • Eröffnete und laufende Bankkonten
  • Laufende Verträge wie z B. Leasingverträge, Kreditverträge sowie auch Handyverträge.
  • Einziehungen von EC- und Kreditkarten
  • Kündigung von Konten
  • Lohnpfändungen
  • Jegliche Mahnbescheide
  • Das Zahlungsverhalten von Personen.
  • Konkursverfahren
  • Haftbefehle
Was ist der SCHUFA-Score?

Der Score ist ein mathematischer Wert, zwischen 0 uns 100. Je geringer der Wert, deste schlechter ist die Bonität und die Warscheinlichkeit, einen Kredit zu erhalten. Je höher der Scorewert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, seine Verbindlichkeiten zu bedienen, also das Risiko eines Zahlungsausfalls zu minimieren und umso kreditwürdiger ist ein Verbraucher.

Ein SCHUFA-Wert von bzw. über 95%, sollte in der Regel kein Problem darstellen, um einen Kredit oder einen Handyvertrag zu bekommen. Der Score 95%, bedeutet ein geringes, überschaubares Ausfallrisiko. Sollte sich der Score jedoch an die 90% Grenze bewegen, besteht schon ein erhöhtes Risiko für einen Zahlungsausfall
Die SCHUFA-Basisscore Tabelle in der Übersicht?
Die SCHUFA-Tabelle spiegelt die Warscheinlichkeit, wie hoch ein Vertragsabschluss mit einem Unternehmen ist.

SCORE-WertAusfallwahrscheinlichkeit
> 97,5%Sehr geringes Risiko.
95% - 97,5%Geringes bis überschaubares Risiko.
90% - 95%Zufriedenstellendes bis erhöhtes Risiko.
80% - 90%Deutlich erhöhtes bis hohes Risiko.
50% - 80%Sehr hohes Risiko.
< 50%Sehr kritisches Risiko.

Die SCHUFA-Branchenscore Tabelle für Banken – keine offenen Negativmerkmale
Die Unternehmen gehen kein Risiko ein und möchten abschätzen, ob der z. B. beantragte Kredit zurückbezahlt werden kann. Deshalb prüfen Sie, die finanzielle Situation und beziehen weitere Faktoren in die Bewertung mit ein (z. B. Arbeitgeber und das Einkommen).

RatingstufePunktezahlRisikoquote
A9.863 - 9.9990,80%
B9.772 - 9,8621,64%
C9.709 - 9,7712,47%
D9.623 - 9.7083.10%
E9.495 - 9.6224,38%
F9.282 - 9.4946,21%
G8.774 - 9,2819,50%
H8.006 - 8.77316,74%
I7.187 - 8.00525,97%
K6.391 - 7.18632,56%
L4.928 - 6.39041,77%
M1 - 4.92760,45%

Die SCHUFA-Branchenscore Tabelle für Banken – mit offenen Negativmerkmalen

RatingstufePunktezahlRisikoquote
N (mitoffenen Negativmerkmalen)4.112 - 9.99948,47%
O (mitoffenen Negativmerkmalen)1.107 - 4.11177,57%
P (mit offenen Negativmerknalen)1 - 1.10696,08%

Neben den aufgeführten SCORE-Werten, gibt es noch die Erfüllungswahrscheinlichkeit.

RisikoRisikowahrscheinlichkeit
++deutlich unterdurchschnttliches Risiko.
+unterdurchschnittliches Risiko
odurchschnittliches Risiko
-überdurchschnittliches Risiko
--deutlich überdurchschnittliches Risiko
n/vnicht verwendet

Weitere SCHUFA-Branchenscore Tabellen
  • SCHUFA-Score Tabelle für den Kauf in Online-Shops auf Rechnung.
  • SCHUFA-Score Tabelle für den Kauf von Handys.
Welche Daten haben keinen Einfluss auf den SCHUFA-Score?
Auskunfteien speichern Daten sehr umfassend, aber es gibt auch Informationen, die keinen Einfluss auf das Scoring haben. Welche Daten werden nicht gespeichert:
  • Schufa-Scores sind frei von subjektiven und möglicherweise diskriminierenden Angaben (Vermerke über die Herkunft, das Vermögen oder die Religion eines Verbrauchers).
  • Ferner nimmt die Schufa, kein Social-Scoring vor (Es werden keine Informationen aus sozialen Netzwerken herangezogen).
  • Nach Aussagen der Schufa wird in 99,7% der Scoreberechnungen kein Geo-Scoring durchgeführt (z .B. die Wohngegendbetrachtung eines Verbrauchers).
Kann ich meinen SCHUFA-Score abfragen?
Wer seinen eigenen SCHUFA-Score abfragen möchte, kann einmal pro Jahr kostenlos seine Bonität bei der SCHUFA überprüfen. Dies ist jeden Verbraucher zu raten, denn es können Daten gespeichert sein, die nicht mehr akzuell bzw. falsch sind. Gerade bei Handy-Verträgen, ist es oft der Fall, dass  Telekommunikationsunternehmen Verträge an die SCHUFA melden, aber bei Beendigung des Vertrages die Einträge nicht mehr löschen lassen. Die sogenannte Selbstauskunft, kann auch bei allen anderen Wirtschaftsauskunfteien wie z. B. der Creditreform abgefragt werden.
Löschfristen für SCHUFA-Einträge?

Art der InformationenLöschfrist
Kreditinformationen3 Jahre nach Rückzahlung.
Kreditanfragen12 Monate nach Anfrage.
Kreditanfragen - Konditionen12 Monate nach Anfrage.
Anfragen von UnternehmenSpätestens 12 Monate nach Anfrage.
Nicht vertragsgemäßes Verhalten (z. B. Zahlungsverzug)3 Kalenderjahre zum 31.12., bei nicht Erledigung am Ende des 4. Kalenderjahres. Titulierede Forderungen können länger gespeichert werden.
Amtsgericht (Schuldnerverzeichnisse)3 Jahre, oder durch Nachweis der Löschung, durch das Amtsgericht.
Kundenkonten (z. B. bei Händlern)3 Jahre
BürgschaftenWenn die Hauptschuld getilgt wurde.

Welche Informationen stehen in einer Datenabfrage?
WICHTIG: Überprüfen Sie alle Daten auf Richtigkeit.
  • Geburtsname, Geburtsdatum und Geburtsort
  • Die aktuell gemeldete Wohnadresse
  • Frühere Wohnadressen
  • Kreditrelevante Daten (z. B. Einträge über Kreditkarten und Girokonten)
  • Anfragen von Unternehmen (Bonitäts- oder Identitätsabfragen)
  • Basis-Score (Basis-Score der bei der Schufa über Sie gespeicherten Daten)
  • Score-Werte der vergangenen zwölf Monate (Unternehmen die von der Schufa eine Bonitätsauskunft erhalten haben)
  • Wahrscheinlichkeitswerte für
      • Banken
      • Telekommunikationsunternehmen
      • Sparkassen und Genossenschaftsbanken
      • Handel
      • Hypothekengeschäft
      • Versandhandel
      • e-Commerce und Identitätsnanagement
      • Freiberufler
      • Gewerbetreibende
Wie lässt sich der SCHUFA-Score verbessern?
  • Fehler in einer SCHUFA-Abfrage, sofort ändern lassen, nicht das Mißverständnisse auftreten.
  • Vorsicht bei Kreditkarten und Girokonten (Dispokredit-Kündigungen der Bank wirken sich aus).
  • Vermeiden Sie häufigen Kontowechsel.
  • Zahlen Sie die Rechnungen pünktlich (nach zwei Mahnungen, kann das Zahlungsverhalten an die SCHUFA gemeldet werden).
  • Kündigung von Krediten (bei unregelmässiger Rückzahlung der Darlehensraten).
Schlichtungsstelle bei Problemen mit der SCHUFA?
Wenn sich die SCHUFA weigert, fehlerhafte Einträge zu berichtigen, können Sie sich an den Ombudsmann für die SCHUFA richten. Die Schlichtungsstelle können Sie unter folgender Adresse erreichen:
  • SCHUFA Ombudsmann, Postfach 5280, 65042 Wiesbaden
Sie möchten eine kostenlose SCHUFA-Selbstauskunft abrufen?
So geht’s: Ihr Weg zur kostenlose SCHUFA-Auskunft:
01
Klicken Sie meineSCHUFA.de an.
02
Scrollen Sie ganz nach unten bis zu einem grauen Bereich mit dem Eintrag: „Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“.
03
Klicken Sie den gelben Link „Zum Formular“.
04
Jetzt erscheint eine Übersichtsseite mit allen kostenpflichtigen und kostenlosen Angeboten.
05
Klicken Sie im linken, vertikalen Navigationsmenü auf „Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“.
06
Klicken Sie in der Spalte „Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“ den Button „Jetzt bestellen“.
07
Es öffnet sich eine Seite mit der Info „Bestellformular: Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“.
08
Geben Sie die angeforderten Daten ein und klicken Sie auf „Weiter“.

Rahmenbedingungen

Optionen für Ihren Erfolg



Kostelose Online Abfrage!
Unverbindliches Angebot!
Ohne Risiko Garantie!
Tagesaktuelle Top-Zinsen!
Sachliche Beratung!
Professioneller Service!
Schnelle Abwicklung!
Keine langen Wartezeiten!
Kostenlos bei Nichtannahme!